Ernährung und artgerechte Tierhaltung

Zukunftsweisend ist eine ökologisch ausgerichtete Landwirtschaft.

Wir Grüne treten ein für eine artgerechte Tierhaltung und wenden uns ganz deutlich gegen die industrielle Tierhaltung, bei der die natürlichen Bedürfnisse der Tiere den Produktionsprozessen vollständig untergeordnet werden. Tiere müssen verstanden werden als soziale, fühlende und intelligente Lebewesen, die in der Massentierhaltung unendlich leiden.

Als einzige Partei fordern wir eine Verschärfung der Auflagen bei der Genehmigung von Intensivtierhaltung, mehr Tierschutz, mehr Immissionsschutz und mehr Mitspracherechte der Bürger.

Eine artgerechte Tierhaltung ist Teil einer ökologischen Landwirtschaft, die hier vor Ort und weltweit die Ressourcen schont. Wir wenden uns gegen gentechnisch manipulierte Nahrungs- und Futtermittel, die Erosion der Böden, die Verseuchung des Trinkwassers und vieles mehr, denn all das zerstört die Lebensgrundlage unserer Kinder.

Uns ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass hierbei jeder von uns einen Beitrag leisten kann:

Zu diesem ressourcenschonenden Umgang mit unserer Umwelt gehört auch eine bewusste Ernährung. Verwendet man vorwiegend regionale und saisonale Produkte, die frei sind von Gentechnik und möglichst ökologisch erzeugt, tut man auch etwas wirklich Gutes für die eigene Gesundheit.

Viele Studien zeigen, dass eine abwechslungsreiche und überwiegend pflanzliche Ernährung viele gesundheitliche Vorteile bietet. Inzwischen gibt es eine Vielzahl an kreativen Rezeptideen, die einfach umzusetzen und überdies kostengünstig sind.